Datenschutz-Generator.de – Kostenlos, sicher, 500 Tsd. Nutzer DSGVO-konforme Datenschutzerklärung, auch für Österreich, Schweiz und EU

  • Rechtssicher und DSGVO-konform: Abmahnsichere Generatorinhalte von Dr. Thomas Schwenke, Anwalt und Datenschutzexperte, erstellt.
  • Einfach und schnell: In wenigen Minuten zur Datenschutzerklärung – auch ohne juristische Vorkenntnisse.
  • Günstig und ohne Abopflicht: Nur 99,90 Euro netto für Geschäftskunden mit unbefristeter Nutzung der Datenschutzerklärung, ein Jahr lang unbegrenzten Updates und das ohne laufende Kosten.
  • Kostenlose Version: Für Privatpersonen oder Umsatz unter 5.000 Euro.

Unsere Dokumente sind auf über 500.000 Webseiten aktiv und empfohlen u.a. bei:
Kostenlose Datenschutzerklärung
Kostenlos für Privatpersonen, Unternehmen & Organisationen mit Umsatz bis 5.000 Euro brutto/Jahr (FAQ).
Zeitlich unbeschränkte Nutzung.
Basismodule Kostenlos.
Für Deutschland, Österreich und die Schweiz
Keine Abopflicht.
Pflichthinweis mit Link auf den Generator.
Kostenlosen Generator starten
Premium Datenschutzerklärung (nur 99,90 Euro)
Premiumversion für Geschäftskunden enthält zusätzlich folgende Vorteile:
600 aktuelle, vom Anwalt und Experten erstellte Module
Download als Word- & PDF-Datei
Ein Jahr lang Updates im Generator
Optionale englische Version
Nutzung unseres Siegels (kein Pflichthinweis)
Haftung für die Inhalte der Muster
Premium-Generator starten

Ist die erstellte Datenschutzerklärung rechtssicher?

Ja, die erstellte Datenschutzerklärung ist im Hinblick auf die von uns zu deren Erstellung bereitgestellten Inhalte im Rahmen der geltenden Gesetzeslage rechtssicher. Die einzelnen Klauseln und Texten werden von Dr. Schwenke als Experten im Datenschutz entsprechend der aktuellen Rechtslage aktuell gehalten und auch in eigener Anwaltspraxis verwendet.

Ihre Datenschutzerklärung gehört zum Ersten, was die Datenschutzbehörde bei Ihnen prüfen wird. Sie sollte daher professionell sein.
Rechtsanwalt Dr. jur. Thomas Schwenke, LL.M. (UoA)
Datenschutzexperte, zertifizierter Datenschutzauditor und zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TüV Süd)

Checkliste: Abmahn- und Bußgeldschutz

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen, um zu prüfen, ob Sie Datenschutzerklärung benötigen, um Bußgelder- und Abmahnungen zu vermeiden:

  • Ich betreibe eine Webseite.

    Sie benötigen eine Datenschutzerklärung. Beim Abruf einer Webseite wird zumindest die IP-Adresse der Nutzer erhoben, welche ein personenbezogenes Datum gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO darstellt (dort bezeichnet als "Onlinekenzeichnung").

    Das gilt auch für Privatpersonen, da diese Art der Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Besucher nicht mehr "ausschließlich persönlich unf familiär ist" (Art. 2 Abs. 2 lit c. DSGVO). Als Privatperson können Sie die kostenlose Version unseres Generators nutzen.

    Unser Generator enthält die für die Erstellung der Datenschutzerklärung benötigten Module.

  • Ich biete Produkte oder Dienstleistungen online/offline an.

    Sie benötigen eine Datenschutzerklärung. Im Geschäftsbetrieb kommen Sie um die Verarbeitung von Daten der Kunden, Klienten oder Geschäftspartner, z.B. bei Bestellvorgängen, Schreiben von Rechnungen oder schlicht dem E-Mailverkehr, nicht herum. Unser Generator enthält die für die Erstellung der Datenschutzerklärung benötigten Module.

  • Ich setze Webanalyse-Tools ein (z.B. Google Analytics oder Matomo).

    Unabhängig davon, ob Sie Dienste wie Google Analytics einsetzen oder datenschutzfreundliche Varianten, wie Matomo, benötigen Sie eine Datenschutzerklärung.

    Denn bei der Webanalyse müssen die Besucher zumindest für einen gewissen Zeitraum, den sie sich auf der Webseite bewegen oder wiederkehren, als solche identifiziert werden.

    Das gilt auch dann, wenn die Person selbst nicht bekannt ist und keine Cookies gesetzt werden (z.B. wenn die pseundonymissierte IP-Adresse als Grundlage für die Wiedererkennung dient).

    Unser Generator enthält die für die Erstellung der Datenschutzerklärung benötigten Module.

  • Ich nutze Onlinemarketing-Tools (z.B. Facebook-Pixel, Google Ads).

    Sie benötigen eine Datenschutzerklärung, die über die Verarbeitungsverfahren dieser Dienste informiert.

    Denn bei allen Marketingdiensten werden personenbezogene Daten, z.B. E-Mailadressen, IP-Adressen oder in Cookies gespeicherte Identifikationsmerkmale verarbeitet (auch wenn diese pseudonmyisiert werden). Unser Generator enthält die für die Erstellung der Datenschutzerklärung benötigten Module.

  • Ich nutze geschäftlich Social Media und/oder Social Plugins.

    Wenn Sie Social Media zu geschäftlichen Zwecken nutzen, dann benötigen Sie eine eigene Datenschutzerklärung mit entsprechenden Informationen zu den verwendeten Plattformen, Netzwerken und Diensten. Dann in solchen Fällen werden Sie z.B. Nachrichten mit den Nutzern über die Kommunikationswerkzeuge der Plattformen austauschen, bekommen ggf. E-Mailnachrichten mit Kommunikationsinhalten oder sind für die Verarbeitung der Daten der Besucher Ihrer Profile gemeinsam mit den jeweiligen Plattformen verantwortlich (so EuGH zu Facebook-Seiten, Az. C-210/16 und Facebook Social Plugins, Az. C-40/17).

    Unser Generator enthält die für die Erstellung der Datenschutzerklärung benötigten Module.

  • Ich nutze Social Media privat.

    Wenn Sie Social-Media-Profile als Privatperson unterterhalten, dann benötigen Sie keine Datenschutzerlärung. Die Privatnutzung stellt eine "ausschließlich persönliche und familiäre" Nutzung dar (Art. 2 Abs. 2 lit c. DSGVO). Dies ist zwar rechtlich nicht abschließend geklärt (wie vieles im Datenschutz noch nicht ganz klar ist), aber hinreichend sicher.

Wir haben unsere Generatoren aktualisiert. Was ist neu?

Wir haben die Wünsche unserer Nutzer nach mehr Übersicht und bei unseren professionellen Nutzern nach mehr Flexibilität bei der Erstellung der Datenschutzerklärung erfüllt. Daher bieten wir nunmehr die Möglichkeit, Module zu einzelnen Verfahren und Tools anzupassen, zu ergänzen und nach Wunsch anzuordnen:

Mehr …
  • Ein Jahr lang Updates: Das erstellte Dokument können Sie entsprechend unseren AGB beliebig lange nutzen. Zusätzlich können Sie die Dokumente nunmehr nicht mehr nur innerhalb von sechs Monaten, sondern innerhalb eines Jahres jederzeit kostenlos aktualisieren.
  • Trennung Gratis und Premium: Wenn Sie Privatperson sind oder einen Umsatz von bis zu 5.000 Euro erzielen (dazu mehr in unserer FAQ), können Sie unseren kostenlosen Generator direkt aufrufen.
  • Flexible Module: Premiumnutzer können nunmehr in unserer Datenbank nach passenden Modulen suchen und sie an gewünschter Stelle einfügen. So kann z.B. WhatsApp sowohl in der Rubrik Messenger als auch in der Werbekommunikation aufgenommen werden.
  • Eigene Module: Premiumnutzer können die aus der Datenbank eingefügten Module bearbeiten und z.B. um eigene Hinweise zum individuellen Einsatz ergänzen. Ebenso können Sie gänzlich eigene Module erstellen oder uns zur Aufnahme vorschlagen.
  • Sortierbare Module: Innerhalb der Abschnitte Ihrer Datenschutzerklärung (z.B. "Reichweitenmessung"), können Sie die Reihenfolge der Module verändern. So können Sie z.B. alle Angaben zu Google-Tools hintereinander aufführen oder ihnen eigene Erläuterungen vor-, bzw. nachstellen. Innerhalb der einzelnen Abschnitte Ihres Dokuments, können Sie die Reihenfolge der Module und Klauseln verändern.
  • Laden per Drag & Drop: Ziehen Sie die Zip-Datei mit Ihren Eingaben auf den im Browser geöffneten Generator und lassen die Datei los, um den Ladevorgang zu starten.

Ist die erstellte Datenschutzerklärung auf dem aktuellen Stand?

Der Generator wird von uns stets auf dem aktuellen Stand gehalten, indem aktuelle Rechtsentwicklungen von uns unverzüglich umgesetzt und die einzelnen Module sowie Klauseln des Generators aktualisiert sowie ergänzt werden.

Letzte Aktualisierung: 26.01.2022

Ist der Generator für meinen Zweck geeignet?

Ja, davon gehen wir grundsätzlich aus, da die erstellten Datenschutzerklärungen sich für die meisten Anwendungsfälle, wie z.B. Webseiten, Online-Marketing, Online-Shops, Social-Media oder mobile Apps und die folgenden Geschäftszweige,  Berufsgruppen und Plattformen, eignen:

Mehr …
  • Selbst gehostete Shops und Shop-Plattformen: z.B. Woocommerce, Amazon, Etsy, Ebay.
  • Social Media: z.B. Facebook, Instagram, Snapchat, TikTok.
  • Gesundheitswesen: Heilpraktiker, Ärzte, Tierärzte, Gesundheitsdienstleister, Apotheken, Kliniken, Optiker, Pflege, Reha
  • Immobilien: Makler, Vermieter, Ferienhausanbieter.
  • Finanzen & Versicherungen: Banken, Finanzdienstleister, Berater.
  • Legal: Rechtsanwälte, Steuerberater.
  • Dienstleistungen: Agenturen, Coaches, IT, Reinigung, Friseure, Gartenleistungen.
  • Portale: Automobilclubs, Apothekenverbände, Bibliotheken, Vereine, Parteien, NGOs.
  • Software und Apps: Softwareentwicklung, SaaS-Software, mobile Apps.

Es handelt sich um einen Auszug der möglichen Verwendungen. Im Generator können Sie Ihre Leistungen aus der vollständigen Liste auswählen

Kennen Sie unsere Bundle-Angebote mit bis zu 100,00 Euro Ersparnis?

Hinweise für Berater, Agenturen und Konzerngruppen

Unserer Generator wird gerne von Datenschutzbeauftragten, RechtsanwältInnen oder Agenturen für die Erstellung von Datenschutzerklärungen oder anderen Rechtsdokumenten für ihre Mandanten und Kunden eingesetzt. Wir freuen uns darüber und möchten die Nutzung unseres Generators möglichst einfach gestalten:

Mehr …

1. Voraussetzungen

  • Eine Lizenz pro Kunde: Sie müssen eine Lizenz pro Kunde erwerben.
  • Lizenz für Auszüge: Nutzung von Passagen und Auszügen in anderen Rechtsdokumenten, die Kunden, Mandanten oder anderen Dritten gegenüber angeboten werden, ist ohne den Erwerb einer Lizenz für die Dritten nicht erlaubt.

2. Ihre Rechte

  • Erwerb im Namen der Kunden: Sie können unsere Rechtsdokumente im Namen Ihrer Kunden (bzw. Mandanten) erwerben (geben Sie bitte deren Domains/ Unternehmen an).
  • Erwerb im eigenen Namen: Sie können unsere Rechtsdokumente auch im eigenen Namen erwerben und bei Ihren Kunden einsetzen  (geben Sie jedoch bitte deren Domains/ Unternehmen an).
  • Handlingzuschlag ist erlaubt: Sie können Ihren Kunden auch einen Handlingzuschlag berechnen.
  • Hinweis nicht erforderlich: Sie müssen Ihre Kunden nicht darauf hinweisen, dass die Rechtsdokumente mit dem Generator erstellt wurden.
  • Bearbeitung und Auszüge: Sie können die Rechtsdokumente bearbeiten oder in Teilen verwenden (Falls am Ende ein Siegel/ Hinweis auf Datenschutz-Generator.de verwendet wird, bitte am Ende auf Bearbeitung hinweisen “Bearbeitet von uns” / “Auf Grundlage von”, etc.).

3. Mengenrabatte

  • Individuelle Lizenzanfragen: Ab 10 Lizenzen bieten wir Ihnen gerne ein individuelles Lizenzpaket mit zusätzlichen Vorteilen an, bitte kontaktieren Sie uns.
  • Konzerne, Unternehmensgruppen und Dachvereine: Für die jeweiligen Tochterunternehmen/ Mitgliedsvereine, etc. mit mehreren Domains, bieten wir Rabatte bis zu 75% an, je nach Volumen.

4. Weitere Hinweise

Werden Datenschutzerklärungen gerichtlich überprüft?

Dass unsere Datenschutzerklärung auch vor Gericht schützen kann, zeigt u.a. die Entscheidung des LG Rostock aus dem Jahr 2020. Die Klägerin warf der Beklagten u.a. vor, dass sie die Websitebesucher nicht ausreichend über Datentransfers in die USA und deren über Widerrufs- sowie Widerspruchsrechte belehrt hatte.

Mehr …

Die Beklagte verwies auf eine von uns erstellte Datenschutzerklärung und gewann das Verfahren insoweit (LG Rostock, 15.09.2020 – 3 O 762/19 - PDF-Download, Seiten 22-23).

Was schätzen die Kunden und Nutzer an dem Datenschutz-Generator?

"Der Datenschutzgenerator ist umfangreich und einfach zu bedienen." Kunden- und Nutzerumfrage Teilnehmer konnten unabhängig vom Inhalt einen Shop-Gutschein erhalten

Was unterscheidet uns von anderen Anbietern?

Die DSGVO verlangt im Art. 13 Abs. 1 li. a DSGVO, dass in einer Datenschutzerklärung alle bekannten Empfänger von personenbezogenen Daten angegeben werden (z.B. Webhoster, Google Analytics, etc.). Unsere Datenbank umfasst über 600 Module mit Empfängern, die Sie in Ihre Datenschutzerklärung übernehmen können.

Mehr …

Sie können zudem eigene Module eingeben oder die vorhandenen Module bearbeiten. Kostenlose Muster und auch die meisten kostenpflichtigen Generatoren können diesen Umfang und die Flexibilität unseres Generators nicht bieten.

Welche Verarbeitungsprozesse, Dienste und Tools bildet der Generator ab?

Unser Datenschutz-Generator erhält die erforderlichen Module, um die typischen Verarbeitungsprozesse auf Webseiten (z.B. Google Analytics), im Kundengeschäft (z.B. Kundenverwaltung), im Marketing (z.B. Newsletter), in Apps oder bei der Nutzung von Social Media (z.B. Facebook-Seiten) abzubilden.

Alle Module anzeigen

Innerhalb des Generators können Sie als Premiumkunde aus der folgenden Liste die benötigten Verfahren, Dienstleister oder Tools hinzufügen. Sie können die Module auf Wunsch bearbeiten, eigene Module hinzufügen oder sie uns zur Ergänzung vorschlagen.

    Die Liste der Inhalte wird geladen und ist in wenigen Sekunden verfügbar …
Kostenlose Datenschutzerklärung
Kostenlos für Privatpersonen, Unternehmen & Organisationen mit Umsatz bis 5.000 Euro brutto/Jahr (FAQ).
Zeitlich unbeschränkte Nutzung.
Basismodule Kostenlos.
Für Deutschland, Österreich und die Schweiz
Keine Abopflicht.
Pflichthinweis mit Link auf den Generator.
Kostenlosen Generator starten
Premium Datenschutzerklärung (nur 99,90 Euro)
Premiumversion für Geschäftskunden enthält zusätzlich folgende Vorteile:
600 aktuelle, vom Anwalt und Experten erstellte Module
Download als Word- & PDF-Datei
Ein Jahr lang Updates im Generator
Optionale englische Version
Nutzung unseres Siegels (kein Pflichthinweis)
Haftung für die Inhalte der Muster
Premium-Generator starten

Muss ich über juristische Kenntnisse verfügen?

Mit unserem Datenschutz-Generator, können Sie eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung auch ohne juristische Kenntnisse schnell, bequem, einfach und vor allem rechtssicher erstellen.

Mehr …

Der Generator ist zudem so aufgebaut, dass Sie der Reihe nach Verarbeitungsprozessen abgefragt werden, um keine Informationen zu vergessen. Zusätzlich stehen Ihnen Erläterungs- und Hilfetexte zur Verfügung.

Muss ich ein Abonnement abschließen und habe ich monatlich laufende Kosten?

Sie schließen kein Abonnement ab. Sie dürfen die generierten Dokumente zeitlich unbeschränkt, d.h. dauerhaft nutzen. Sie können Ihre Texte mit dem Generator bis zu zwölf Monate nach Erwerb der Lizenz neu gestalten oder aktualisieren, so oft Sie mögen. Danach können Sie bei Bedarf ein neue Lizenz erwerben.

Mehr …

Wir empfehlen ein Update alle 6-24 Monate, je nach Änderungen in Ihrem Unternehmen und der Unternehmensgröße.

Schauen Sie auch in unseren Updatebereich oder abonnieren unseren Newsletter für weitere Informationen:. Oft erhalten Sie hier Hinweise oder Passagen, mit denen Sie kleinere Updates kostenfrei selbst durchführen können.

Wer soll das alles lesen oder wie lang und detailliert muss eine Datenschutzerklärung sein?

Eine Datenschutzerklärung muss zugleich transparent, leicht verständlich und präzise sein, aber dennoch Angaben zu allen Empfängern der Daten, Zwecken der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen enthalten (Art. 12 und 13 DSGVO).

Mehr …

Die verlangten Details führen zwangsläufig dazu, dass eine Datenschutzerklärung sehr lang werden kann. Das vor allem, wenn man viele Onlinedienste und Tools einsetzt. 

Damit Sie dennoch zugleich die Anforderungen an die Transparenz erfüllen können, erhalten unsere Datenschutzerklärungen am Anfang eine Zusammenfassung der verarbeiteten Datenkategorien, betroffener Personen und maßgeblicher Rechtsgrundlagen. Ferner werden die Inhalte der Datenschutzerklärung klar strukturiert und ein Inhaltsverzeichnis erlaubt es den Nutzern sich schnell zurecht zu finden. Ebenso werden die Nutzer schon zum Beginn auf ein Glossar hingewiesen, in dem die verwendeten Fachbegriffe erläutert werden.

So ist entsprechend den gesetzlichen Vorgaben sichergestellt, dass Ihre Nutzer, Kunden oder Interessenten nicht die gesamte Datenschutzerklärung lesen müssen. Stattdessen können sie schnell zu den für sie relevanten Informationen navigieren.

Wie muss ich die erstellte Datenschutzerklärung bei mir einbinden?

Die Datenschutzerklärung sollten Sie den von der Verarbeitung betroffenen Personen, bereits vor dem Beginn der Verarbeitung mitteilen. Die Art der Mitteilung hängt davon ab, wo sie eingebunden werden soll, z.B. auf Webseiten, in Apps, im Ladengeschäft oder auf Postkarten.

Mehr …
  • Webseiten: Auf Webseiten sollten Sie auf jeder Unterseite einen gut erkennbaren Link mit dem Text "Datenschutzerklärung", "Datenschutzhinweise" oder kurz "Datenschutz" bereithalten. Der Link kann auf eine Unterseite mit der Datenschutzerklärung verweisen, aber auch auf eine PDF-Datei (da diese in gängigen Browsern abgerufen werden können).
  • Apps: In Apps sollte die Datenschutzerklärung am besten auch von jeder Unterseite aus abrufbar seien (oder zumindest im Bereich "Info" wenn ein Link auf einer Unterseite nicht möglich ist).
  • Shop-Bestellung, Registrierung oder Gewinnspiel: Im Fall von Vertragsabschlüssen (z.B. im Onlineshop, Gewinnspiele) oder bei Registrierungsprozessen sollte der Hinweis (jeweils verlinkt) sinngemäß lauten: "Ich akzeptiere die AGB/ Teilnahmebedingungen und habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen".
  • Social Media: In Social Media sollten Sie den Link in der jeweiligen Rubrik eintragen (z.B. bei Facebook-Seiten in der Rubrik "Info" im Feld "Datenschutzrichtlinie"). Ansonsten sollten Sie einen sprechenden Link eintragen (z.B. in der Bio bei Twitter/Instagram oder der Beschreibung einer Facebook-Gruppe): "https://musterdomainxyz.de/datenschutz", bzw. falls der Link den Begriff "Datenschutz" nicht enthält, sonst mit einem Hinweis vorab: "Datenschutz: https://musterdomainxyz.de/index=134".
  • Ladengeschäft oder Messe: Wir die Datenschutzerklärung offline, z.B. im Rahmen von Gewinnspielen auf einer Messe oder in einem Ladengeschäft verwendet, dann sollte sie entweder als PDF (z.B. auf einem Tablet) oder per QR-Code abrufbar sein und für zusätzlich im Papierformat bereitliegen.
  • E-Mail-Signaturen: Wir empfehlen einen Link zur Datenschutzerkl&auuml;rung auch in jede E-Mail-Signatur, auch bei Autoresponder- oder Transaktions-E-Mails einzubinden. Denn auch wenn betroffene Personen ihre Daten von sich aus mitteilen (z.B. Initiativbewerbung, Kundenanfrage per E-Mail), sollten die Datenschutzhinweise umgehend mit dem Empfang der Daten nachgeholt werden. Das erfolgt dann in der Signatur der Antwort-E-Mail.".
  • Postkarten: Soll auf die Datenschutzerklärung z.B. auf Postkarten verwiesen werden, dann muss eine Kurzversion verwendet werden, die jedoch die wichtigsten Inhalte und einen Verweis auf die Website bereithalten muss (der Datenschutzbeauftragte nur soweit vorhanden), z.B. im Fall einer Gewinnspielpostkarte: "Verantwortlich: Firma, Straße Nr., PLZ. WIDERSPRUCHSRECHT: Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten zu Werbezwecken jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (z.B. an optout@musterdomainxyz.de). Ihre weiteren Rechte: Auskunft, Berichtigung, Löschung/Einschränkung Ihrer Daten sowie Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde. Zweck/Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Gewinnspielabwicklung/Art.6(1)b DSGVO. Datenschutzbeauftragter: datenschutz@musterdomainxyz.de. Vollständige Datenschutzhinweise: https://musterdomainxyz/datenschutz".

In welcher Sprache muss ich meine Datenschutzerklärung bereitstellen?

Die Sprachen der Datenschutzerklärung richten sich nach den Sprachen Ihren (Online)Angebotes. Wenn Sie z.B. eine englische Version der Webseite anbieten, auf die Datenschutzerklärung von einem englischsprachen Onlineauftritt verweisen oder englischsprachige Events veranstalten, müssen Sie eine Datenschutzerklärung in der englischen Sprache anbieten.

Mehr …

Wenn Sie die Datenschutzerklärung in dem Fall nicht in der englischen Version bereitstellen, begehen Sie einen Datenschutzverstoß gem. Art. 12 Abs. 1 DSGVO, da Ihre Datenschutzerklärung nicht transparent und nicht leicht zugänglich ist.

Mit unserem Generator können Sie inhaltsgleiche Datenschutzerklärungen in deutscher sowie in englischer Sprache erstellen. Wenn Sie Veränderungen vornehmen und z.B. neue Tools oder Dienste in der Datenschutzerklärung ergänzen, aktualisiert sich sowohl die deutsche als auch die englische Version der Datenschutzerklärung.

So sparen Sie sich den Aufwand der zweifachen Änderung und können sich sicher sein, dass Sie keine Änderung aus Versehen nur bei einer Sprache vorgenommen haben.

Kostenlose Datenschutzerklärung
Kostenlos für Privatpersonen, Unternehmen & Organisationen mit Umsatz bis 5.000 Euro brutto/Jahr (FAQ).
Zeitlich unbeschränkte Nutzung.
Basismodule Kostenlos.
Für Deutschland, Österreich und die Schweiz
Keine Abopflicht.
Pflichthinweis mit Link auf den Generator.
Kostenlosen Generator starten
Premium Datenschutzerklärung (nur 99,90 Euro)
Premiumversion für Geschäftskunden enthält zusätzlich folgende Vorteile:
600 aktuelle, vom Anwalt und Experten erstellte Module
Download als Word- & PDF-Datei
Ein Jahr lang Updates im Generator
Optionale englische Version
Nutzung unseres Siegels (kein Pflichthinweis)
Haftung für die Inhalte der Muster
Premium-Generator starten
0